ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Altersvorsorge

Hier finden sich alle sondengängerpolitischen Diskussionen die nichts direkt mit der fachlichen Komponente zu tun haben.

Beitragvon heinrich » Di 26. Apr 2016, 13:16

In letzter Zeit kommen im TV bei Anne Will ,Blasberg usw immer wieder Debatten zur Altersvorsorge

Bei Anne Will wurde zb.eine Reinigungskraft gezeigt die nach 45 Berufsjahren eine Rente von 700 € bekommt ,

als Antwort auf viel zu geringe Rente kommt dann immer wieder BILDUNG ;BILDUNG; BILDUNG , natürlich ist Bildung

im Rahmen des Möglichen wichtig, nur wieviel mehr verdient eine Putzfrau oder Paketzusteller mit Abi .

Die Masse der Arbeitnehmer wird immer im unteren Lohnbereich arbeiten egal wie die Schulische Ausbildung ist ,

ganz davon abgesehen das Bildung den Staat eine Menge Geld kostet .

Dazu fällt mir noch ein Spruch ein der ca.30 -40 Jahre alt ist ; Stehen 2 Maurer auf der Baustelle der eine reicht dem anderen
einen Stein mit den Worten ,, bitte Herr Doktor, Antwort ;danke Herr Doktor .
heinrich Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 231
Registriert: Do 14. Nov 2013, 19:58
Metallsonde: EuroTek PRO

Information

Beitragvon abcdefg » Di 26. Apr 2016, 13:57

intressantes Thema,hier mal ne Erfahrung von mir: vor 5 jahren hab ich mich selbstständig gemacht und bin jetzt 30.als ich bei der deutschen Rentenversicherung war um mich zu informieren wie es da weiter geht erklärte mir die gute frau das ich etwa 600euro einzahlen müsste wenn ich freiwillig weiter einzahlen will.im gleichen satz sagte sie auch gleich das ich das besser sein lassen soll weil ich das nie wieder raus bekommen werde.dazu muss man sagen bin alleine als trockenbauer unterwegs,also völlig utopisch für mich jeden Monat 600euro abzudrücken.... soll heissen wenn es dazu kommt das alle einzahlen müssen kann ich aufhören und mich wieder irgendwo anstellen lassen.
abcdefg Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 419
Registriert: So 17. Mai 2015, 20:37

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hr.Kaleu » Di 26. Apr 2016, 14:29

Das Problem der Altersarmut wird uns zukünftig beschäftigen, denn davon wird jede/r zweite betroffen sein.

Und das jemand mit geringer Bildung weniger bezahlt bekommt ist schlussendlich eine Einbahnstraße, allerdings für jene die ein ungerechtes Entlohnungssystem fördern.

Vor einiger Zeit kam ein Zeitungsartikel in dem berichtet wurde dass eine 86 Jahre alte Frau ins Gefängnis musste weil sie beim Schwarzfahren erwischt wurde und die Geldstrafe nicht bezahlen konnte. Grund hierfür, die alte Frau arbeitet als Putzfrau konnte sich aber den Fahrschein bei ihrer kleinen Rente nicht leisten.

Die Frau ist zwischenzeitlich tot, bekannt wurde die alte Dame unter dem Namen "Oma Gertrud"!
Hr.Kaleu Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3331
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 15:59

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon heinrich » Di 26. Apr 2016, 15:32

Vor ein paar Tagen ist mein langjähriger Freund verstorben geb. 1953 zwei Herzinfarkte hat er überlebt
der Dritte jetzt, hat ihn dahingerafft .
Ab Mai 2016 sollte er Rente beziehen , alle vorherigen Anträge wurden trotz der schweren Erkrankung abgelehnt
also hat er bis zum Schluss gearbeitet .
Sein Schwager,, Topfit der Mann ,, ebenfalls geb. 1953 war 27 Jahre bei der Bundeswehr und rekelt sich seit
11 Jahren in der Sonne und hat seitdem über 220.000 € an Pension kassiert , während mein Freund in der Zeit noch 30000 €
in die Kasse eingezahlt hat .
heinrich Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 231
Registriert: Do 14. Nov 2013, 19:58
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon DDstudent » Di 26. Apr 2016, 16:03

Ich verdiene echt gutes Geld, etwa das doppelte des dt. Durchschnitts.
Aber mir ist bewusst, dass wenn ich jetzt nicht in langfristiges Anlagevermögen gehe es später düster wird.
Wir können einfach nicht alle älter werden mit weniger Beitragszahlern und mehr Empfängern.
Rein mathematisch kann das System nicht funktionieren.
Mit meinem Gehalt kann ich tatsächlich jeden Monat was zurücklegen, wobei ich gestehen muss, dass größten Respekt vor Leuten mit kleinem Einkommen habe.
Die müssen sich jeden Cent aus den Rippen schneiden! Irgendwann ist halt auch der Punkt wo man sich fragen muss, ob es mit 50 sich noch lohnt anzusparen nur um später 10 Euro mehr als die Grundsicherung zu haben. Das Risiko vorher zu sterben ist zu groß !

Bedankt euch bei den Blockparteien die jede Reform blockieren! Es könnte so einfach sein, Beamte in die Rentenkasse und private Vorsorge wird 100% steuerbefreit
DDstudent Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 358
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 19:01
Metallsonde: Seben Deeeeeeep Target

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon abcdefg » Di 26. Apr 2016, 20:30

heinrich hat geschrieben:Vor ein paar Tagen ist mein langjähriger Freund verstorben geb. 1953 zwei Herzinfarkte hat er überlebt
der Dritte jetzt, hat ihn dahingerafft .
Ab Mai 2016 sollte er Rente beziehen , alle vorherigen Anträge wurden trotz der schweren Erkrankung abgelehnt
also hat er bis zum Schluss gearbeitet .
Sein Schwager,, Topfit der Mann ,, ebenfalls geb. 1953 war 27 Jahre bei der Bundeswehr und rekelt sich seit
11 Jahren in der Sonne und hat seitdem über 220.000 € an Pension kassiert , während mein Freund in der Zeit noch 30000 €
in die Kasse eingezahlt hat .


für genau solch einen fall wurde mal nen tolles wort erfunden: sozial verträgliches frühableben
war glaub ich sogar mal Unwort des jahres....
abcdefg Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 419
Registriert: So 17. Mai 2015, 20:37

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Dalmat » Di 26. Apr 2016, 20:47

Wie alt möchtet ihr den werden? Und wie alt werden wir den überhaupt?
In was für einen gesundheitlichen Zustand werde ich den überhaupt sein mit 60-70?Dement oder vielleicht auch ein anderes Krankheitsbild das mich zur einem Pflegefall macht..?!

Das Leben findet jetzt statt :D wer weiß ob wir uns mit 60-70 noch überhaupt nach einem guten Signal bücken können :winken:

Und falls ich doch ein rüstiger Rentner werde dann werden Keine Immobilien vererbt :mrgreen:

Gruß Dalmat
Egal wie traurig Du bist,auf der Spule blinkt immer ein Licht für Dich.Ausser die Spule ist leer,dann nicht.
Dalmat Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1757
Registriert: So 1. Apr 2012, 23:40
Metallsonde: XPGMP+XPDEUS+Garrett PP+Tripdigger

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon waldläufer » Di 26. Apr 2016, 21:08

Leben ist das, was gerade stattfindet, während du noch damit beschäftigt bist, Pläne zu machen!
So o. ähnlich sprach John Lennon. Recht hatter, der John!
Im schlimmsten Fall macht man nen Rentner-Überfall, der einem paar Jahre auf Staatskosten bringt. Und wenn de Glück hast, bezahlt der Staat dann auch noch deine Beerdigung...
Gruß vom waldläufer!

Der Vorteil der Klugen besteht darin, sich dumm stellen zu können, was gegenteilig nur sehr schwer möglich ist!
waldläufer Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 672
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 23:29

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Diskussionen mit politischem Charakter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast