ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Der Westen ist krank

Hier finden sich alle sondengängerpolitischen Diskussionen die nichts direkt mit der fachlichen Komponente zu tun haben.

Beitragvon Wallenstein » Fr 21. Okt 2016, 17:38

Ich sage euch, diese Irren fangen mit Putin Krieg an wegen Syrien. Erst destabilisiert der Westen den Nahen Osten (und die Ukraine) indem es Machtwechsel unterstützt und dann wundern sie sich wenn das totale Chaos ausbricht.

Die dummen westlichen Politiker verstehen nicht, dass sich gewisse Länder nicht mit demokratischen Mitteln regieren lassen weil sich verfeindete religiöse Gruppen sonst gegenseitig eine Bombe unters Bett legen würden. Assad, Hussein und wie sie alle heißen mögen gewaltige Fehler gehabt haben, aber sie haben mit harter Hand die Kontrolle behalten.

Wir werden hier gerade ganz mächtig verarscht. So haben z.B. die Briten dem Sender Russia Today die Konten gesperrt weil denen die Beiträge nicht passen. Ich dachte immer der Westen steht für Meinungsfreiheit? Was gerade abläuft ist höchst dubios...

Ich hoffe ganz dringend, dass die AfD die nächste Wahl gewinnt, denn bei aller berechtigten Kritik scheinen die die einzigen zu sein, die noch halbwegs klar denken können. In Syrien herrscht doch das totale Chaos, jeder kämpft gegen jeden. Wie kann man sich da als Westen ernsthaft auf die Seite eines Lagers schlagen? Es kann in so einem Umfeld keinen gerechten Krieg geben.

Schauen wir nach Amerika. Die Präsidentschaftswahl ist auch ein einziges Übel. Der Trump ist ein .... und die Clinton eine Kriegstreiberin. So dumm es klingt, wir müssen die Daumen drücken, dass Trump gewinnt sonst haben wir die immense Gefahr eines Krieges mit Russland.
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3998
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information

Beitragvon 8hunter » Fr 21. Okt 2016, 20:58

wie sagte doch Donald Rumsfeld...es hängt alles von Deutschland ab, was in Europa passiert/passieren wird ...

Deutschland sollte die EU begraben, der Warschauer Pakt wird wieder gegründet, damit wenigstens halbwegs das Kräfteverhältniss in Europa gewahrt ist.

diese ganze Abrüstung hatte nur zur Folge, dass sich der Ami schleichend überall breit macht, sich um Russland positioniert und dann noch die Russen als Agressor (aktuell Ukraine ..Syrien) hinstellt...zeitgleich wird ein auf "Kumpel" mit Cuba gemacht, damit auch der letzte wunde Angriffspunkt auf Amiland verschwindet...

widerlich diese Amis :thumbdown

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 6&biw=1093
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2123
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ebinger1 » Fr 21. Okt 2016, 22:32

Wir in Europa versuchen schon seit ein paar Hundert Jahren unser Staatsverständnis und unsere wirtschaftlichen Strukturen auch auf Afrika zu übertragen...

das dies noch in keinem Land auf diesem Kontinent funktioniert hat, scheint bei diesen Aktionen aber keinen Politiker zu stören.

Auf diesem Kontinent gab es auch immer schon kleine und größere Scharmützel zw. Stämmen, Religionen, Anschauungen,...
Leider sind heute die Waffen effektiver und die wunderschönen globalen Interessen sind auf politischer und wirtschaftlicher Ebene noch viel enger und komplizierter verwoben als noch vor hundert Jahren.

Das birgt einen enormen Zündstoff.

Erschwerend kommt da leider noch hinzu, das der Bürgergeiz dazu geführt hat, das schon lange mehr keine qualifizierten Experten mehr in der Politik zu finden sind.

Wer von uns wäre denn bereit einen Vollzeitjob für einen bruchteil des am freien Markt zu erzielenden Verdienstes auszuüben :?:

Geiz ist nicht sooo geil.
Aber wir bekommen nun mal dasgeliefert was wir für unseren (viel zu geringen) finanziellen Einsatz bestellt haben. :winken:
*

Aktion Archäologie
Verband zur Erforschung, Dokumentation und Erhaltung des geschichtlichen Erbes
Ebinger1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Fr 21. Okt 2016, 22:49

Ebinger1 hat geschrieben:
Wer von uns wäre denn bereit einen Vollzeitjob für einen bruchteil des am freien Markt zu erzielenden Verdienstes auszuüben :?:




ich ich ich :bash Kanaken raus, Grenzen dicht, Druschba zu Russland ! :weisheit:

hier gehts nicht um den Verdienst, oder "jeder bekommt das, was er verdient"........oder jeder "verdient, was er bekommt".....sondern es geht darum, dass in Europa mal wieder ein Krieg stattfinden wird, den die Amis anzetteln und sich wie immer discret zurückhalten werden, ihr eigenes Land verschont wissend........aber wir doofen Deutschen hängen wohl schon zu sehr an der Aminadel ? :mrgreen:

pfuuuuiiii
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2123
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Euronenjäger » Fr 21. Okt 2016, 23:28

@ Wallenstein

Bekommst Du Geld von der russischen Botschaft?
Anders kann ich mir Deine Iwan Propaganda nicht erklären.
Euronenjäger Offline


Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1273
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 22:02
Metallsonde: Teknetics Gamma 6000

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Sa 22. Okt 2016, 00:04

@euronenjäger

es hat halt jeder seine Überzeugung....du eher pro Amii....?


da scheiden sich die Geister ! :cool
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2123
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Sa 22. Okt 2016, 00:36

Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 3998
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Sa 22. Okt 2016, 00:47

Wallenstein hat geschrieben:http://www.schatzsuchen.de/link.pl?http://www.spiegel.de/politik/deutschland/was-fuer-donald-trump-spricht-kommentar-a-1117476.html



die sollte wohlgehütet ins Altersheim abgeschoben :weisheit:
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2123
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Sa 22. Okt 2016, 11:02

Wo amerikanische Macht eingesetzt werden soll (und wo besser nicht), wie überhaupt in der heutigen Welt Macht und Einfluss entstehen (und zerfallen) und was da genau Führung heißt – über all diese Fragen muss neu nachgedacht werden.
Wie grundlegend der Wandel ist, zeigt sich auch bei Amerikas wichtigstem Partner in Europa – Deutschland. Die wahrscheinlich Amerika-freundlichste deutsche Regierung seit Jahrzehnten hat mit amerikanischer Führung mehr Probleme, als sie öffentlich zugeben kann. In drei existenziellen Krisen der jüngsten Zeit hat Deutschland jeweils genau das Gegenteil dessen gemacht, was amerikanische Experten der Bundesregierung rieten. Und weil Deutschland de facto als Europas Führungsmacht agiert, hat das eine Bedeutung, die weit über frühere transatlantische Meinungsverschiedenheiten hinausgeht.
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1950
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Huber » Sa 29. Okt 2016, 19:46

Der Ami hat doch it seiner ganzen " Demokratisierung " des nahen Ostens alles erreicht was er wollte.
Im Irak hat er schön seine aus Vitnam Zeiten abgehalfterten Bomben loswerden können. Die Rüstung braucht schliesslich Aufträge.
Bezahlen hat er sich das Ganze schön von Europa.Destabilisiert Europa durch einen nicht endenden Flüchtlingsstrom. googlet mal wieviele Flüchtlinge die USA aufgenommen hat....

Im Gegenzug lacht der Ami sich jetzt ein Ei ab,wenn er sieht was bei uns losgeht. Millionen von " Flüchtlingen " strömen nach Europa. Und wenn ich diese "Flüchtlinge sehe kommt mir das kotzen. Der Hauptanteil dieser " Flüchtlinge " dürfte jeden bekannt sein.

Wir und vorallem die nächste Generation werden das schmerzlich zu spüren bekommen. Und was zur Zeit los ist wird von der Staatspropaganda tunlichst verschwiegen.
Jeder der eine andere Meinung hat wird als Nazi abgestuft.

Dieses Europa, dieses Deutschland ist einfach nur noch zum kotzen. Und es wird sich auch nichts ändern. Die politikerkaste,egal von welcher Partei sind doch das Letzte . So zu sagen das was man unter dem Ladenregal vorkehrt.

Und sagt doch einer mal ausversehen die wahrheit , wird er Mundtot gemacht und abgesäbelt.

Und wir leben dafür immerhin in einer Demokratie .... Fürn arsch ... Wir leben in einer Scheindemokratie. Das deutsche Volk hat nichts zu entscheiden. Und die Entscheidungsträger regieren übers Volk hinweg . Hauptsache dem ami den Ar... lecken.
Huber Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 420
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 22:07
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Diskussionen mit politischem Charakter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast