Metalldetektor kaufen? Wir empfehlen den EuroTek PRO (LTE) für 269,95 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Hilfe bei der Bestimmung

Forum zur Bestimmung von Militariafunden.

Moderator: DHS

Forumsregeln
Wichtig! NS-Symbole auf den gezeigten Fundstücken bitte abdecken.

Beitragvon Rasty » Fr 19. Apr 2019, 19:45

20190419_165833[1].jpg
Hallo zusammen ich war heute mal wieder mit meinem MD unterwegs. Ich habe da etwas gefunden was ich nciht einordnen kann, ich habe das mit mehreren Patronenhülsen zusammen gefunden. Hinten sieht es so aus als wenn es kleine flügel zur stabiliesirung sind, sie sind aus blech. ( Maßstab ist in cm )
Dateianhänge
20190419_165848[1].jpg
Rasty Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 16:48

Information

Werbebanner

Beitragvon Gobbel-Bob » Sa 20. Apr 2019, 19:37

100 prozentig ein "Negerpfeil" :D
...sorry für diesen Ausdruck.Leute die beim Bund waren, kennen es leider nur unter diesem Namen.

Übungsgeschoss für die Panzerfaust.So ein Ding hat mir mal die goldene Schützenschnur versaut. :cry:
Einer dieser Flügelchen hat sich wohl beim Abschuss nicht aufgeklappt...konnte durch die Optik schön zusehen, wie der Schuss wunderbar am Ziel vorbei eierte.... :oops:
...memento mori
Gobbel-Bob Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 29
Registriert: So 7. Apr 2019, 17:12
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Metallplatte im Knie

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Rasty » So 21. Apr 2019, 10:41

:thanks :thanks für die info
Rasty Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 16:48

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Gobbel-Bob » So 21. Apr 2019, 16:56

608940_original.jpg
hier mit der Treibladung (Links im Bild)
Panzerfaust_44_Bundeswehr_m.jpg
Panzerfaust_44_Bundeswehr_m.jpg (48.82 KiB) 175-mal betrachtet
...aus diesem Typ verschossen
...memento mori
Gobbel-Bob Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 29
Registriert: So 7. Apr 2019, 17:12
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Metallplatte im Knie

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Rasty » Do 25. Apr 2019, 12:04

:thanks :thanks
Rasty Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 16:48

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Militariafunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast