ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie möchten einen Metalldetektor kaufen?
Hier Test- und Erfahrungsberichte lesen:
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Unbekanntes Geschoss

Forum zur Bestimmung von Militariafunden.

Moderator: DHS

Forumsregeln
Wichtig! NS-Symbole auf den gezeigten Fundstücken bitte abdecken.

Beitragvon Gödi » Mi 22. Mai 2019, 08:33

Kann mir jemand Näheres zu diesem Geschoss sagen ?

Vollmaterial Blei, Fundort ist ein ehemaliger Truppenübungsplatz.
Dateianhänge
IMG_6570.JPG
Gödi Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 213
Registriert: So 14. Jun 2015, 18:38
Wohnort: Hannover
Metallsonde: Whites Treasure Pro

Information


Beitragvon Gobbel-Bob » So 26. Jan 2020, 07:35

14,5 mm ... :gruebel: ...da fällt mir nur etwas russisches ein....
...memento mori
Gobbel-Bob Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 161
Registriert: So 7. Apr 2019, 17:12
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Quest Q40

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Mr.Bunny » So 26. Jan 2020, 09:40

Könnte auch ein flintenlaufgeschoss sein.

http://www.jagd.it/waffenkunde/munition ... atrone.htm

Ganz unten letztes Bild linkes Geschoss sieht ähnlich aus
Mr.Bunny Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 21:33

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Gobbel-Bob » So 26. Jan 2020, 11:35

Mr.Bunny hat geschrieben:Könnte auch ein flintenlaufgeschoss sein.

http://www.jagd.it/waffenkunde/munition ... atrone.htm

Ganz unten letztes Bild linkes Geschoss sieht ähnlich aus


Waffenkenntnis... :weisheit:
Flintenlaufgeschosse sind Projektile, die durch Schrotwaffen verschossen werden.Diese haben in der Regel Glattläufe.Das von Gödi eingestellte Geschoss, weist deutlich Spuren von Zügen des Laufes auf.
Zudem fand er es auf einem Truppenübungsplatzes, was es nur noch wahrscheinlicher macht, das es sich hier um militärische Munitionsteile handelt...
Trozdem gut recherchiert... :thumbup
...memento mori
Gobbel-Bob Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 161
Registriert: So 7. Apr 2019, 17:12
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Quest Q40

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Osageman » So 26. Jan 2020, 12:01

Russisch scheidet für mich aus da die 14,5 eine Panzermuni war.Und die sind gewöhnlich nicht aus Voll Blei...
Es gibt aber alte französische Revolver mit kal bis 15mm.Wenn das schwarze Teil hinten aus Plastik ist vergessen wir meine Idee...
Osageman Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 22:52
Wohnort:
Metallsonde: G2plus EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Osageman » So 26. Jan 2020, 12:02

Ich hab irgendwo ein Buch über Faustfeuerwaffen Geschichte,muss es mal rauskramen
Osageman Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 22:52
Wohnort:
Metallsonde: G2plus EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Mr.Bunny » Mo 27. Jan 2020, 01:16

Die Züge hab ich hier suf dem Handy übersehen dsnn scheidet ein FLG leider aus
Mr.Bunny Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 21:33

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information
Schatzsuche in einem alten Hohlweg


Zurück zu Militariafunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste