Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

zeigt her eure Knöpfe und Schnallen

Hier könnte Ihr Eure Sammlung präsentieren.

Moderator: DHS

Beitragvon Batteriepackträger » Fr 4. Nov 2016, 01:34

8hunter hat geschrieben:oder neutrale Vaseline tuts auch...liegt doch bestimmt irgendwo unterm bett rum.. :mrgreen:


Ich finde grade keine.

Dafür bin ich vielleicht in der Drogerie und auch auch zu später Stunde nicht schüchtern genug. ;)

Aber danke dir für den Tip. :?
Batteriepackträger Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 211
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 23:07
Wohnort: Hessen
Metallsonde: XP Deus

Information

Beitragvon sondler72 » Fr 4. Nov 2016, 15:37

WoW- Peter du schlägst ja ganz schön zu. Alle Achtung, mein Respekt. :thumbup :thumbup :thumbup
Gruß, Sondler72

"Der Gülleacker noch so stinkt darunter der Fund schon winkt"
sondler72 Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 537
Registriert: So 13. Mär 2016, 13:54

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon ph60 » Fr 4. Nov 2016, 20:46

Hier noch ein paar schöne Knöpfe aus meiner Sammlung :D

LG
Peter
Dateianhänge
20160726_095918-1.jpg
20160726_095613.jpg
ph60 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1760
Registriert: Do 27. Mär 2014, 11:10
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Batteriepackträger » Fr 4. Nov 2016, 22:10

8hunter hat geschrieben:aber etwas Paraffinöl könnt ja nicht schaden....

Habe mir heute tatsächlich ne Pulle davon gekauft. :mrgreen:

Wie trägt man das auf? Legst du das kurz ein oder streichst du es irgendwie auf?
Batteriepackträger Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 211
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 23:07
Wohnort: Hessen
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Fr 4. Nov 2016, 22:38

"richtige Konservierung" ist ne Wissenschaft für sich und setzt noch etliche materialabhängige Reinigungen voraus :roll: das Öl solltest schon erhitzen auf 70°etwa..Schnalle eintauchen bis nix mehr blubbert..dann sollten alle Risse usw versiegelt sein

probiers einfach an einer "weniger schönen" aus...sollte danach eigentlich wasserabweisend sein :)
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2149
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Batteriepackträger » Fr 4. Nov 2016, 23:03

Achso also doch so einkochen, das habe ich bisher nur bei Eisenobjekten aus der Lyse gemacht.

Und ich dachte immer, dass das bei Nichteisenmetall nicht richtig funktioniert. :roll:
Habe da nur mal gesehen wie irgendwelche Wachse kalt aufgetragen wurden.

Aber gut, ich vertraue dir mal und mache ich das Zeug heiß. :mrgreen:

Danke auf jeden Fall für deine Hilfe :thanks
Batteriepackträger Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 211
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 23:07
Wohnort: Hessen
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Fr 4. Nov 2016, 23:45

einkochen...hast du aber gesagt ;)

ich machs jedenfalls so, vertraue auch bloß was man im netz so liest..ich find das ergebnis auf jeden fall besser als die vaseline-variante, oder wenn man es so dickflüssig auftupft...

viel erfolg :winken:
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2149
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Batteriepackträger » Fr 4. Nov 2016, 23:51

8hunter hat geschrieben:einkochen...hast du aber gesagt ;)

Hoffentlich sieht das der Buchner nicht. :angst: :mrgreen:

:ironie
Batteriepackträger Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 211
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 23:07
Wohnort: Hessen
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » Sa 5. Nov 2016, 02:03

:lol: :mrgreen: :lol:

jaaaa...wenn Herr Oberstudienrat.. Professore Buchi erstmal sei Chemienähkästchen öffnet und .... :gruebel: ...und uns sagt wie es NICHT gemacht wird.... :D ...ja dann sind wir alle genau so schlau wie vorher....aber auch glücklich, der Moralpredigt und Klugscheisserei entgangen zu sein :mrgreen:

probier einfach und vergleiche :winken:
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2149
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sondler72 » Sa 5. Nov 2016, 15:34

:thumbup :thumbup :thumbup
Gruß, Sondler72

"Der Gülleacker noch so stinkt darunter der Fund schon winkt"
sondler72 Offline


Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 537
Registriert: So 13. Mär 2016, 13:54

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

VorherigeNächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Sammlungen Antike bis Neuzeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast