ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Die besten Metalldetektoren im Vergleich (Stand 2019)
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Nach einigen Jahren endlich was Neues

Deine Fragen zum Kauf einer geeigneten Metallsonde.

Beitragvon Thisessures » Mo 4. Feb 2019, 10:37

wir haben hier das gleiche Problem.
Thisessures Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 14:39
Metallsonde: EuroTek PRO

Information

Metalldetektor EuroTek PRO LTE (Werbeeinblendung)


Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Das neue Eurotek Pro Modell 2014 mit der Zusatzbezeichnung "LTE" hat eine hohe Festigkeit gegenüber der Störstrahlung aus dem im Aufbau befindlichen LTE-Handynetz.

Wissenswert: Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch!

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Beitragvon Ingo » Mi 13. Feb 2019, 10:18

Ich habe den AT max - und kann das Gerät uneingeschränkt empfehlen. Dieser ganze Luft-Vergleichskrampf in diversen US-Videos ist weltfremd. Wenn ich schon sehe wie planlos diese Ochsen auf dem Display rumtippen. Der max ist etwas nervös und die Töne gewöhnungsbedürftig - hat man das Ding verstanden machts Spass. Dann noch ein vernünftiger Bodenabgleich und man zieht dasselbe aus dem Acker wie der Nachbar mit dem Deus. Die Hersteller kochen Alle nur mit Wasser - den Rest muss man sich selber schönschwätzen.
Ingo Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 09:15
Wohnort: Werl
Metallsonde: Garrett AT max

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Danny Ritchel » Mi 13. Feb 2019, 21:15

Ingo hat geschrieben:... Dann noch ein vernünftiger Bodenabgleich und man zieht dasselbe aus dem Acker wie der Nachbar mit dem Deus...


Habe selber einen Deus, aber das Wundermittel ist der auch nicht!
Ist ein super Gerät, aber man muss sich damit beschäftigen dass man einen "Vorteil" draus zieht! Ich denke da sind, was Einfachheit betrifft, andere Detektoren oft Sinnvoller... :weisheit: :D
Seit ich GPS nutze verlaufe ich mich genauer
Danny Ritchel Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Feb 2019, 14:23
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg
Metallsonde: Quest Q40 - XP Deus - X-Pointer - MI6

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Ingo » Mi 13. Feb 2019, 21:50

Ich denke die Markengeräte taugen soviel wie ihre Bediener. Ja da hast Du Recht - wenn man sich mit den Sonden nicht oder selten beschäftigt, dann führen einfach zu bedienende Geräte zu besseren Ergebnissen
Ingo Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 09:15
Wohnort: Werl
Metallsonde: Garrett AT max

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Kaufberatung für Hobbyeinsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Leichtmatrose und 1 Gast