ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie möchten einen Metalldetektor kaufen?
Hier Test- und Erfahrungsberichte lesen:
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Punze auf Goldring

Moderator: DHS

Beitragvon ??? » So 19. Apr 2020, 18:59

Hallo,

habe heute auf’m Römerackerneben (neben dem Fundort einer Armbrustfiebel) einen Goldring mit abgebildeter Punze gefunden.

Wer kann mir bei der Bestimmung der Punze helfen:
- von wann ist die Punze?
- was sagt die Punze aus?
- aus welcher Region kommt die Punze?
- gibt es einen guten Link oder ein zu empfehlendes Buch zwecks Bestimmungshilfe ?

Besten Dank im Voraus !!!!
Dateianhänge
P4190947.jpg
P4190948.jpg
P4190945.JPG
P4190946.JPG
??? Offline


Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 20:44

Information

Werbebanner

Beitragvon Zulu » Mi 22. Apr 2020, 02:02

Ist der Goldtest positiv?
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 714
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Gobbel-Bob » Mo 27. Apr 2020, 21:12

Ich weiß jetzt nicht ,warum es ein zweites Mal eingestellt wird und dann wiedermal in die "Bestimmungslink- Ecke"??? :gruebel: :gruebel: :gruebel:

Guck dann halt hier mal ob Du hier fündig wirst...

Wenigstens um den Sinn dieser Abteilung hier gerecht zu werden...

http://www.mikrolisk.de/show.php?site=2 ... ucheMarker
...memento mori
Gobbel-Bob Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 161
Registriert: So 7. Apr 2019, 17:12
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Quest Q40

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Gobbel-Bob » Mo 27. Apr 2020, 21:31

Ausserdem wies ich schon das letzte Mal darauf hin, das dieser Ring nur um die maximal 100 bis 120 Jahre alt sein kann. 8-)
Schmuck wurde erst ab frühestens 1888 gepunzt und du stellst die Ringfrage nochmals ins Mittelalter ein.. :(
...memento mori
Gobbel-Bob Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 161
Registriert: So 7. Apr 2019, 17:12
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Quest Q40

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Di 28. Apr 2020, 18:46

Gestempelt wurde schon lange, aber es war noch keine Pflicht. Erst 1888 wurde es zur Pflicht in Deutschland. Siehe auch: Stempelgesetz vom 16.07.1884. Letzte Änderung; 10.11.2001 :winken:
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2118
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Mittelalterlicher Schmuck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron