Weltklasse! EuroTek (LTE) mit ordentlicher Leitwertanzeige für unter 200 €
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Hülsen bestimmung

Moderator: DHS

Beitragvon Stefan13 » Mo 10. Jul 2017, 18:02

Hallo ich habe am WE diese einzelne hülse gefunden die länge dieser Hülse beträgt 15cm wer kann mir helfen diese zu zuordnen.

Vielen dank im voraus
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
Zuletzt geändert von Stefan13 am Mo 10. Jul 2017, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan13 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:37
Wohnort: Brandenburg
Metallsonde: Garrett Ace 350_ Raider MD 6350

Information

Beitragvon Tomb Raider » Mo 10. Jul 2017, 19:01

Hallo @Stefan13, es könnte sich um alte Flakmunition handeln. :gruebel:
Es ist nicht alles Gold was glänzt
Tomb Raider Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 371
Registriert: So 5. Okt 2014, 16:33
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon franz josef » Mo 10. Jul 2017, 19:09

Ich schätze mal 23mm Bordmunition der Russichen Flieger!
franz josef Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 386
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 20:31
Metallsonde: Teknetics t2 se und fisher f2

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Mo 10. Jul 2017, 19:50

Da der Hülsenboden einen Durchmesser von ca. 23 mm hat kann nur ein 2 cm Geschoss in der Patrone gewesen sein.
2 cm Flak oder Pack, oder 2 cm Kanone. Da kommt vieles in Frage.
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1639
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Stefan13 » Mo 10. Jul 2017, 20:29

Vielen dank für eure antworten
Flak hätte ich auch gedacht war nur etwas stutzig da ich nur eine Hülse gefunden habe.
Scheint auch aus messing zu sein da sie nicht magnetisch ist, zu schluss waren die Hülsen ja aus Eisen.
Stefan13 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:37
Wohnort: Brandenburg
Metallsonde: Garrett Ace 350_ Raider MD 6350

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Stefan13 » Di 11. Jul 2017, 17:39

Hab mal rumgefragt soll Russischer Herkunft sein
23x151, 23 mm Volkov-Jarcev Geschütz kennt das hier jemand?
Stefan13 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:37
Wohnort: Brandenburg
Metallsonde: Garrett Ace 350_ Raider MD 6350

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Di 11. Jul 2017, 20:31

Ich möchte darauf hinweisen das die Größe des Kalibers nicht die Größe der Hülse ist sondern die Größe des Geschosses ist! Das die Hülse an der engen Stelle wo das Geschoss saß enger wie 23 mm ist, müsste auch ein absoluter Laie sehen.
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1639
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu 2. Weltkrieg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste