ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie möchten einen Metalldetektor kaufen?
Hier Test- und Erfahrungsberichte lesen:
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Konservieren mit Paraffin

Bodenfunde und Münzen fachgerecht reinigen und konservieren.

Moderator: DHS

Beitragvon G.Buchner » Di 14. Feb 2017, 21:57

Ich habe natürlich auch verschiedene Alkoholfreie getestet und mir schmeckt Krombacher am besten und als zweites Jever.
Krombacher kannst du sogar sehr warm trinken, da schmeckt es immer noch.

Aber jetzt tringe ich ausnahmsweise ein Böckchen.
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2067
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information

Beitragvon Gobbel-Bob » So 28. Apr 2019, 11:51

Fear_me_Punk_11 hat geschrieben:hab hier mal meine kleine Kochküche abgelichtet.


Ich weiß...das Thema ist schon ein paar Jahre alt, wollte nur kurz wissen, was in der Tasse, links im Bild ist?
Flüssige Patina? :gruebel: :lol:
...memento mori
Gobbel-Bob Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 29
Registriert: So 7. Apr 2019, 17:12
Wohnort: Limburg-Weilburg
Metallsonde: Metallplatte im Knie

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Restaurierung & Konservierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast