ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie möchten einen Metalldetektor kaufen?
Hier Test- und Erfahrungsberichte lesen:
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Verhindern das Messing rot wird

Bodenfunde und Münzen fachgerecht reinigen und konservieren.

Moderator: DHS

Beitragvon bsgreife » Di 14. Apr 2020, 14:32

Hallo Gemeinde!
Bitte um Info wie ihr Fundstücke aus Messing reinigt. Ich habe mich bisher an ein paar leeren Patronenhülsen versucht und die färben sich alle rot :roll: . Zum Säubern habe ich Destilliertes Wasser und FeDOX benutzt :oops: .
Bitte zerreißt mich nicht gleich in der Luft. Übe noch bis es wirklich mal was Kostbares zu reinigen gibt ;).
Lasst mal bitte hören!
Besten Dank!
Gruß Manuel
bsgreife Offline

Benutzeravatar
Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Mär 2020, 14:04
Wohnort: D/Hessen
Metallsonde: Quest Q20 mit Strikespulen Upgrade

Information


Beitragvon Zulu » Mi 22. Apr 2020, 02:57

Um Hülsen zum glänzen zu bekommen, schleife ich sie :roll:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 714
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Sa 25. Apr 2020, 19:59

Messing ist ein Buntmetall. Bestehend aus Kupfer und Zink. Warum nimmt man zum reinigen eine Säure zum entrosten? (FeDOX)
Der Zink auf der Oberfläche wurde weggeätzt, Kupfer auf der Oberfläche ist geblieben.
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2118
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Restaurierung & Konservierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast