ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie müssen 25 Beiträge geschrieben haben um den vollen Zugang zu allen Forenbereichen zu erhalten.
Außerdem reduzieren sich dann die Werbeeinblendungen.
Viel Freude und Erfolg hier im Forum!

alte Kupfermünzen reinigen

Bodenfunde und Münzen fachgerecht reinigen und konservieren.

Moderator: DHS

Beitragvon Latricia » Fr 8. Sep 2017, 17:44

Hallo

ich denke diese beiden Münzen sind aus Kupfer. Die bronzefarbene wurde leider denk ich falsch gereinigt, da sie so glänzt jetzt. War in Zitronensaft eingelegt. Die dunklere hatte ich bis jetzt nur in destilliertes Wasser eingelegt über 24 Stunden. Was könnte man noch machen, damit man was erkennen könnte?

Danke für Tips.

Lg
Dateianhänge
20170908_173234.jpg
20170908_173256.jpg
Latricia Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 438
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:13
Metallsonde: XP ADX 150 Pro

Information

Beitragvon ph60 » Fr 8. Sep 2017, 20:04

Leider nichts mehr, die sind hinüber. Kupfer und Zitronensäure ist der Tot jeder Münze.
ph60 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1760
Registriert: Do 27. Mär 2014, 11:10
Metallsonde: XP Deus

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Latricia » Fr 8. Sep 2017, 20:25

Hi die dunklere wurde nicht mit Zitrone behandelt, nur mit destilliertem Wasser. Kann man da noch was machen?
Latricia Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 438
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:13
Metallsonde: XP ADX 150 Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon mastre » Fr 8. Sep 2017, 20:29

Da kannst nix mehr machen!
Ab in die Schrottkiste.
mastre Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 94
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 19:25

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Digitangel » Sa 9. Sep 2017, 19:44

Wie kann man nur so ne Empfehlung geben ?
Ich seh auf dem Bild nur einen dunklen Fleck weil schlecht fotografiert. Bisher hab ich so gut wie jede gefundene Münze identifizieren können. Deshalb nicht wegwerfen !
Mit Zitronensäure geht man nicht an Kupfer, Silber zb. Kann man damit vorsichtig behandeln.
Ich würde in einer schwachen Seitenlänge einlegen, vorsichtig mit der weichen Zahnbürste reinigen und wenn gar nichts geht die Alufolientechnik anwenden. Dann sollte sie wenigstens bestimmbar sein.
Digitangel Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 10:11
Metallsonde: Golden Mask 5

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » So 10. Sep 2017, 12:26

Digitangel hat geschrieben:Wie kann man nur so ne Empfehlung geben ?
Ich seh auf dem Bild nur einen dunklen Fleck weil schlecht fotografiert. Bisher hab ich so gut wie jede gefundene Münze identifizieren können. Deshalb nicht wegwerfen !
Mit Zitronensäure geht man nicht an Kupfer, Silber zb. Kann man damit vorsichtig behandeln.
Ich würde in einer schwachen Seitenlänge einlegen, vorsichtig mit der weichen Zahnbürste reinigen und wenn gar nichts geht die Alufolientechnik anwenden. Dann sollte sie wenigstens bestimmbar sein.



Na dann schicke ich dir all meine Münzleichen und will dann auch jede bestimmt bekommen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 643
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sondel_Rookie » Mi 24. Okt 2018, 20:59

Hey, nimm die Edelstahl-Pads von DM. Die sogenannten Topfreiniger. Damit habe ich jede Münze noch bestimmt bekommen. Vg :thumbup
Sondel_Rookie Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 08:58
Wohnort: Neuss
Metallsonde: XP DEUS

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon G.Buchner » Mi 24. Okt 2018, 23:12

Edelstahlwolle ohne Parfüm macht es aber auch. :winken:
G.Buchner Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2013
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:40
Wohnort: Deutschland

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Restaurierung & Konservierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast