ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Eurotek Pro lte mit CORS Strike SPULE

Offizielles CORS Forum, Fragen & Erfahrungsberichte zu den Suchspulen.

Beitragvon Jürgen 100 » Di 28. Mär 2017, 16:52

Hallo Sondlerfreunde.
Habe mir für meinen EuroTek PRO eine Cannon Strike Spule gegönnt.
Bin enttäuscht.Beim Lufttest keine größere Tiefenleistung als bei Originalspule.
Gruß Jürgen 100
Jürgen 100 Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 11:23

Information

Beitragvon Iceman1 » Di 28. Mär 2017, 18:18

Vielleicht kannst Du sie wieder verkaufen.
"Jage nicht was du nicht töten kannst."
Iceman1 Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1335
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 10:27
Wohnort: Berlin
Metallsonde: Teknetics T2 Special und Eurotec Pro

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon mastre » Di 28. Mär 2017, 19:53

Was hast du erwartet? Eine wahnsinns Leistungssteigerung?
Bloß weil du an deinen Golf nen Spoiler dranschraubst, wird daraus noch lange kein Rennwagen(ist nicht böse gemeint) :)
Lauf mal ein paar Meter damit. Und wenn's nix ist, Verkauf den Plunder und kauf dir nen vernünftigen Detektor.
mastre Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 94
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 19:25

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon sonderling » Mo 24. Apr 2017, 11:01

Hallo
Hier mal was handfestes zur Leistungsfähigkeit der Strike mit EuroTek PRO. Habe mal mit einigen gängigen Münzen Lufttests veranstaltet. Ja, ich weis, diese gehen weiter als im Boden. Für mich sind allerdings Lufttests die einzigen Tests, die in etwa miteinander vergleichbar sind, weil viele Unwägbarkeiten wegfallen. Getestet mit Sens 07:
1 Cent=11 cm / 50 Cent=20 cm / 1Euro=19 cm / 2Euro=19cm / röm. Münze 2,7gr,20mm=17cm / röm. Münze 7gr,25mm=20cm / 1gr Goldbarren=14cm. Vielleicht kann ja einer mal seine Dedektorkonfiguration vergleichen, die europäischen Münzen würden da ja reichen, die hat ja jeder. Übrigens habe ich Sens 07 eingestellt, weil dann der Eurotek meistens ruhig läuft. Ich hasse nichts mehr als die Tests, bei denen der Dedektor piepst wie eine verbrannte Ratte und damit der Test veranstaltet wird. Also zuerst Dedektor ruhig stellen, dann testen. Bin mal gespannt.
LG
Nachtrag: Jetzt wollte ich doch mal den Unterschied zum Bodentest sehen. 07 Sens. Also ab in den Garten, 5x5x15cm Loch in den Rasen, also kein riesen Loch von 20x20 (die Gattin war gerade nicht da) 15 cm nachgemessen (eher 16) 50 Cent Münze rein (bleibt dort, aus verständlichen Gründen keinen Römer genommen), sauber verdichtet (mit Hammer). Fundton kommt sauber. Also ist bei mir der Unterschied zum Lufttest maximal 1/4. Das ist weniger Unterschied als ich dachte. Bin zufrieden.
LG
sonderling Offline


Einsteiger (Rang 1 von 7)
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 09:26
Metallsonde: EuroTek PRO mit Cors strike und shrew

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Bandit-Jack » Fr 9. Jun 2017, 13:00

Wow, als ich die Testergebnisse des EuroTek PRO im vorhergehenden post gesehen habe bin ich ehrlich gesagt erschrocken und das mit einer Cors Spule, wie schlecht ist das Ding denn mit der Standard Spule? :shock:
Ich besutze einen Whites Treasure Master (kein Pro) und habe (noch) die Standard Spule drauf, hier das was ich im Lufttest für Ergebnisse erzielen konnte, Programm Coin&Jewelry, Sens auf 80%:
1 cent=18cm, 5 cent=22cm, 10 cent=24cm, 50 cent= 25cm, 2 Euro=24cm, Goldring (Materialstärke ca.2,5x1,5mm)=28cm, Goldohrring durchm. ca.5mm=6cm, kleines Taschenmesser ca. 7x1,5cm=27cm, Kronkorken=26cm.
Und ich bin wahrlich eher der Skeptiker als alles andere, will heißen die Werte sind realistisch und nicht schön gedacht.
Grüßla Bandit.
Manchmal begegnet man seinem Schicksal auf eben jenen Wegen die man eingeschlagen hat um ihm zu entgehen.
Bandit-Jack Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 8. Jun 2017, 20:26
Wohnort: Burgthann
Metallsonde: Whites Treasure Master

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Fr 9. Jun 2017, 13:40

Lufttests sind nur bedingt aussagekräftig, da die Bodenmineralisierung nicht berücksichtigt wird. Aber gerade diese Mineralisierung begrenzt die Suchtiefe. Detektoren die in Luft besonders gute Werte bringen laufen Gefahr, dass dies durch eine zu hohe Sendeleistung an der Spule erreicht wird. Und hohe Sendeleistungen sind in unseren Böden "GIFT" weil sie die Mineralisierung anregen.

Das muss man sich so vorstellen wie wenn man mit sehr hellen Scheinwerfern (Sendeleistung) in Nebel (Bodenmineralisierung) fährt, dann wird man geblendet und sieht nichts mehr.

Es ist daher besser, wenn die Spule mit weniger Leistung sendet, dafür aber den Empfangsbereich "boostet". DD-Spulen haben allgemein einen weniger großen Unterschied von Luft- zu Bodenwerten als konzentrische Spulen. Bei konzentrischen Spulen erreicht man in Luft oft etwas mehr als eine gleichgroße DD-Spule. Im Boden aber hat dann die DD-Spule (z.B. CORS) wieder die Nase vorne.

Bandit-Jack: Der White's wird diese Luftwerte im Boden leider nicht umsetzen.
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4003
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Auftragssucher » Fr 9. Jun 2017, 19:15

sonderling hat geschrieben:Übrigens habe ich Sens 07 eingestellt, weil dann der Eurotek meistens ruhig läuft. Ich hasse nichts mehr als die Tests, bei denen der Dedektor piepst wie eine verbrannte Ratte und damit der Test veranstaltet wird. Also zuerst Dedektor ruhig stellen, dann testen.


Hä? Meine Freundin verwendet den EuroTek PRO LTE. Das Schöne an der Kiste ist, dass er auch in SENS 9 oder 10 absolut ruhig läuft!? Seit Neuestem auch mit einer Strike...
Gruß und GUT FUND

Andreas Maaßen
____________________________________
www.metageo.de
www.auftragssucher.de

* Ein Mensch, der nicht an vergrabene Schätze glaubt, ist in Wahrheit kein Realist! *
Auftragssucher Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 313
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 20:52
Wohnort: Hessen
Metallsonde: Diverse Ortungstechnik

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon 8hunter » So 11. Jun 2017, 22:40

im Grunde halte ich ja gar nichts von diesen Lufttests....

wer je ne Münze aus bemerkenswerter Tiefe (28+) ausgegraben hat und diese mal später nen Lufttest unterzieht oder womöglich versucht mit eingegrabener selbiger Münze eine Bestätigung von der Leistungsfähigkeit seines Detektors zu bekommen, kann sich auch ganz schnell mal wundern :winken:

egal welcher Detektor.............
8hunter Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 2128
Registriert: Di 3. Jun 2014, 19:16

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Bandit-Jack » Mo 12. Jun 2017, 00:22

Das die sog. "Lufttests" nichts mit der tatsächlichen Leistungsfähigkeit im Boden zu tun hat ist wohl logisch, leider ist es aber ebenso logisch das bei diese Tests immerbesser abschneiden
als wenn wer weiß was für ein Boden dazwischen ist und da finde ich die Werte von dem Eurotek MIT Corsspule anner Luft schon erschreckend.
Einen guten Test dazu finde ich z.B. diesen hier:
https://youtu.be/wtdtwtTmxuQ
Manchmal begegnet man seinem Schicksal auf eben jenen Wegen die man eingeschlagen hat um ihm zu entgehen.
Bandit-Jack Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 8. Jun 2017, 20:26
Wohnort: Burgthann
Metallsonde: Whites Treasure Master

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Wallenstein » Mo 12. Jun 2017, 23:08

Ähm..., er hatte die SENS (Empfindlichkeit) nur auf 7 (von 10) stehen als er die Luftwerte ermittelt hatte. Ich bin mir sicher, dass der EuroTek PRO mit dem Whites mithalten kann :weisheit:

Hier mal Testvideo an einer realen Münze, die schon viele Jahre im Boden liegt. Ich kann euch verraten, ein 1000 € Markendetektor (nenne keinen Namen) den wir gerade letzte Woche an dieser Münze getestet haben, hat Mühe da mitzuhalten.



Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4003
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Nächste


  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu CORS Hochleistungsspulen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste