ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 5000 Leser täglich.
Jetzt kostenlos anmelden!

Gps- Garmin etrex H

Tipps für die optimale Ausrüstung.

Beitragvon globus » Mi 29. Jul 2015, 16:44

benutze das Garnim Dakota 10 einfach robust und Zielgenau .

MfG
Globus
globus Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 28. Jul 2015, 19:39
Wohnort: Brandenburg
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Beitragvon Euronenjäger » Do 30. Jul 2015, 06:41

Ich habe ein Magellan Explorist 110
Hat eine lange Batterielaufzeit, ist ziemlich genau und einfach zu bedienen.
Die Teile gibt es gebraucht sehr günstig in der Bucht
Euronenjäger Offline


Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1287
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 22:02
Metallsonde: Teknetics Gamma 6000

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon globus » Di 24. Nov 2015, 14:35

globus hat geschrieben:benutze das Garnim Dakota 10 einfach robust und Zielgenau .

MfG
Globus


Und nun seid 8 Wochen mit dem Garnim GPSMAP 64st um längen besser :thumbup
globus Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 28. Jul 2015, 19:39
Wohnort: Brandenburg
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Bigda » So 6. Dez 2015, 12:58

Moin,

durch Geocaching habe ich mehrere verschiedene Garmin (eTrex, GPS76, GPS60, Oregon450, Oregon500) besessen. Mir gefallen die Touch Geräte am Besten, weil man Eingaben dort bequem vornehmen kann. eTrex haben mir von der Bedienung nie gefallen unad auch die 60er, 62er und 64er Geräte sind mit der Kreuzwippe nicht perfekt zu bedienen. Außerdem stört die herausstehende Antenne gelegentlich. Das Oregon500 verfügt über ein kapazitives Touchpanel, braucht also nur angetippt werden, wie beim Smartphone. Die ersten Touchgeräte haben ein drucksensitives Panel, da muss man fest draufdrücken, dass ist eher ungenau, besonders, wenn man in der Karte markieren will. Als Kartenmaterial kann man entweder Topo Karten kaufen, oder kostenlose OSM Karten herunterladen. Ich nutze mein Gerät regelmässig auf Dienstreisen im Ausland und habe bislang alle bereisten Länder als OSM herunterladen können. Gegenüber Smartphones haben GPS Geräte mehrere Vorteile: Genauigkeit, Akkulaufzeit (6-8h je nach Temperatur und Akku), wasserdicht und robust. Meine Empfehlung wäre ein Oregon ab zweiter Generation (500 und größer) oder wer ein größeres Display braucht: Montana.

Schöne Grüße,
Dieter
Bigda Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 12:42

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Euronenjäger » Mi 6. Jan 2016, 22:01

globus hat geschrieben:
globus hat geschrieben:benutze das Garnim Dakota 10 einfach robust und Zielgenau .

MfG
Globus


Und nun seid 8 Wochen mit dem Garnim GPSMAP 64st um längen besser :thumbup


Wie bist denn mit dem Teil zufrieden?
Ich bin nämlich am überlegen ob ich mir ein 64s zulegen soll.
Euronenjäger Offline


Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1287
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 22:02
Metallsonde: Teknetics Gamma 6000

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon globus » Fr 15. Jan 2016, 15:55

Euronenjäger hat geschrieben:
globus hat geschrieben:
globus hat geschrieben:benutze das Garnim Dakota 10 einfach robust und Zielgenau .

MfG
Globus


Und nun seid 8 Wochen mit dem Garnim GPSMAP 64st um längen besser :thumbup


Wie bist denn mit dem Teil zufrieden?
Ich bin nämlich am überlegen ob ich mir ein 64s zulegen soll.



Also ich bin mit dem 64st sehr zufrieden was Bedienung und Funktionen betrift .
Schau dir doch genau die Unterschiede zwischen 64s und 64st an ,und dann musst du für dich entscheiden.
Lass dir Zeit die Geräte sind sehr umfangreich an Funktionen.
Viel Erfolg
globus Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 28. Jul 2015, 19:39
Wohnort: Brandenburg
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Euronenjäger » Fr 5. Feb 2016, 23:56

Habe mir vor 1 Woche das Garmin 64s gekauft und bin sehr zufrieden was die Bedienbarkeit und vor allem die Genauigkeit betrifft.
So macht Geocachen Spaß.
Da man beim Magellan Explorist 110 ( ebenfalls sehr genau und Bedienerfreundlich ) mit dem ich sehr zufrieden war, keine externen Karten aufspielen kann, habe ich mich zu einem Neukauf entschieden.
Euronenjäger Offline


Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 1287
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 22:02
Metallsonde: Teknetics Gamma 6000

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon globus » Do 18. Feb 2016, 20:17

:thumbup :thumbup
globus Offline

Benutzeravatar
Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 28. Jul 2015, 19:39
Wohnort: Brandenburg
Metallsonde: EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Big Blue » So 2. Okt 2016, 12:45

Habe auch ein Oregon 450T, welches ich vom Geocachen noch habe und bin sehr zufrieden mit dem Gerät, was Bedienung und Genauigkeit betrifft.

Gruß BigBlue
Big Blue Offline

Benutzeravatar
Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 20:57
Metallsonde: GARRETT AT PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Vorherige


  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Sonstige Ausrüstung und Bekleidung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast