ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Frankreich Strände Cote Azur.

Erfahrungsaustausch für eine erfolgreiche Schatzsuche und viel Spaß am Hobby.

Beitragvon Sondler-Kreuzau » Mo 27. Nov 2017, 15:16

Hallo zusammen,
Fahre nächstes Jahr zwecks Urlaub nach Nizza.
Hat einer Erfahrung bezüglich Strandsondeln?
Möchte ausschließlich am Strand Sondel.
Wäre schön entsprechendes zu lesen.

LG
S.K.
Sondler-Kreuzau Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Aug 2017, 19:58
Metallsonde: Garrett infinium

Information

Beitragvon Sondel-Oink » Mo 4. Dez 2017, 13:41

Da du kein französischer staatbürger bist und weder deinen wohnsitz, noch deinen gewöhnlichen aufenthalt in frankreich hast, sehe ich für deine idee schwarz. :thumbdown
Aber alternativ kannst du doch hinfahren und bei dem nächsten amt für denkmalschutz mal höflich nachfragen.

Und geh um gottes willen nicht auf eigene faust nach frankreich um zu sondeln.
Es geht dir ja um das suchen am strand.
Wenn dich dort z.B. zufällig die Sécurité am hintern packt, hast du wirklich ein problem.
Insgesamt etwa 50 genehmigungen (autorisations préfectorales) sind letztes jahr (2016)in frankreich an sondengänger ausgestellt worden, dies bei einer gesamtzahl von schätzungsweise 50.000 suchern. In anderen worten, ein sondengänger auf 1000 sucht legal....oder 999 sucher auf 1000 sind "raubgräber".
Die strafen für illegales sondeln sind nicht hoch. Die jenigen für diebstahl, unterschlagung, hehlerei, zerstörung von gemeinnützlichem eigentum usw. aber sehr wohl. Neulich ist unweit von Le Mans ein sondengänger zu 10 Monaten haftstrafe ohne bewährung verknackt worden.
Und wenn du was in erfahrung bringst,über dieses thema , bitte berichte uns hier auch davon.



Gut Fund und viel glück :jump:

Der fanzsösische Sondengängerverband nennt sich FNUDEM ( mal nebenbei erwähnt )
Sondel-Oink Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 14:47

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Sondler-Kreuzau » Mo 4. Dez 2017, 13:46

Danke
:thanks
Sondler-Kreuzau Offline


Aktives Mitglied (Rang 3 von 7)
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Aug 2017, 19:58
Metallsonde: Garrett infinium

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » Mo 4. Dez 2017, 23:20

Sondel-Oink hat geschrieben:Da du kein französischer staatbürger bist und weder deinen wohnsitz, noch deinen gewöhnlichen aufenthalt in frankreich hast, sehe ich für deine idee schwarz. :thumbdown
Aber alternativ kannst du doch hinfahren und bei dem nächsten amt für denkmalschutz mal höflich nachfragen.

Und geh um gottes willen nicht auf eigene faust nach frankreich um zu sondeln.
Es geht dir ja um das suchen am strand.
Wenn dich dort z.B. zufällig die Sécurité am hintern packt, hast du wirklich ein problem.
Insgesamt etwa 50 genehmigungen (autorisations préfectorales) sind letztes jahr (2016)in frankreich an sondengänger ausgestellt worden, dies bei einer gesamtzahl von schätzungsweise 50.000 suchern. In anderen worten, ein sondengänger auf 1000 sucht legal....oder 999 sucher auf 1000 sind "raubgräber".
Die strafen für illegales sondeln sind nicht hoch. Die jenigen für diebstahl, unterschlagung, hehlerei, zerstörung von gemeinnützlichem eigentum usw. aber sehr wohl. Neulich ist unweit von Le Mans ein sondengänger zu 10 Monaten haftstrafe ohne bewährung verknackt worden.
Und wenn du was in erfahrung bringst,über dieses thema , bitte berichte uns hier auch davon.



Gut Fund und viel glück :jump:

Der fanzsösische Sondengängerverband nennt sich FNUDEM ( mal nebenbei erwähnt )


Du hast es erfasst :thumbup

Frankreich ist kein frundliches Sondlerland... :thumbdown
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Offline

Benutzeravatar
Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 438
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Jabadu » Do 7. Jun 2018, 11:15

:thumbdown
Leider.
Jabadu Offline


Mitglied (Rang 2 von 7)
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 21:43

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Metalldetektor EuroTek PRO (LTE)


Eurotek PRO (LTE), das Euro steht für Europa, daher ein europäisches und kein an amerikanischen Münzen ausgerichtetes Leitwertsystem, Tiefenanzeige in Zentimeter anstatt in amerikanischen Inch. Besonders störfest gegenüber den Mobilfunknetzen, insbesondere gegenüber LTE!

Der Eurotek PRO (LTE) ist ein qualitativ hochwertiger Metalldetektor zu einem fast unschlagbar günstigen Preis. Die Metallsonde verfügt über eine für diese Preisklasse gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Der schnelle Prozessor ermöglicht eine hohe Signalverarbeitungsgeschwindigkeit und Signaltrennung bei niedrigem Stromverbrauch.

Leistungsdaten:
- Empfindlichkeit und Diskriminator regelbar
- Erkennen des im Boden befindlichen Metalls mit Hilfe von 100 Leitwertnummern im Display
- Die Tiefe eines Objekts wird im Display angezeigt
- 3 Töne zur akustischen Metallunterscheidung
- Ein "Overload" Alarm Ton warnt von großen Metallen in der Nähe der Spule
- Unerwünschte Metalle (z.B. Nägel, Alufolie) kann man im Disc Mode ausblenden
- Moderner Mikroprozessor zur schnellen Signalverarbeitung
- Pinpointmodus zur exakten Lokalisierung der Lage des Objekts im Boden
- Stabiler Handgriff und 3-teiliges verstellbares Gestänge, Gewicht ca. 1,1 Kg
- 20cm Rundspule ermöglicht eine hohe Kleinteileempfindlichkeit bei guter Suchtiefe
- Wasserdichte Spule für die Suche am Strand oder Badesee
- Frequenz 7,8 kHz, dadurch annähernd gleich hohe Empfindlichkeit auf Gold und Silber
- Kopfhöreranschluß (Lautsprecher wird dann automatisch abgeschaltet)
- Batteriezustandsanzeige im Display ständig zu sehen
- Läuft mit den preiswerten 9V Blockbatterien aus dem Discounter (Betriebszeit ca. 20 bis 25 Stunden)

Die bevorzugten Einstellungen lassen sich speichern und sind dann direkt nach dem Einschalten wieder da!




Zurück zu Entspannt und erfolgreich Sondeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast