ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Mit eines der zugriffsstärksten Schatzsucherforen im deutschsprachigen Internet. Mehr als 3 Millionen Seitenaufrufe im Monat.
Jetzt kostenlos anmelden!

Munition bestimmen

Suche nach Militaria, Orden, Abzeichen usw. / Erforschung militärischer Anlagen.
Forumsregeln
Wichtig! NS-Symbole auf den gezeigten Fundstücken bitte abdecken.

Beitragvon Hans_Marder » Sa 9. Jun 2018, 15:07

Hi alle, bin heut durch Zufall auf eine vermutliche Stellung im Wald getroffen. Es gab eine Art Rampe am Ende waren 4 Podeste aus Beton auf denen mal irgendetwas verschaubt war, eventuell ein Geschuetz? Flak glaub ich nicht da keinerlei Flakhuelsen dort waren. Ringsum jede Menge scharfe Munition.
Kann jemand sagen zu was die Patronen gehoeren, besonders die Groessere, die scheint mir aelter zu sein.

IMG_7157[1].JPG


ARGD2288[1].jpg
Hinweis: Bilder und Dateianhänge können nur die registrierten Mitglieder dieses Forums ansehen. Bitte jetzt anmelden!
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 476
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information

Beitragvon groby » Sa 9. Jun 2018, 20:40

Moin
Die beiden kleinen sind Platzpatrone in 5,6 mm Nato, die große wird 8x50 R Lebel sein. https://de.wikipedia.org/wiki/8_%C3%97_50_mm_R_Lebel

MfG groby
groby Offline

Benutzeravatar
Erfahrener Sucher (Rang 4 von 7)
 
Beiträge: 162
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:11
Wohnort: Gardelegen
Metallsonde: Ich lasse suchen.

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Hans_Marder » Sa 9. Jun 2018, 21:30

Danke, sieht wirklich so aus, das Ende ist irgendwie komisch geformt. Naja, die Franzmaenner :D
Hans_Marder Offline


Profisucher (Rang 5 von 7)
 
Beiträge: 476
Registriert: So 6. Aug 2017, 01:33
Wohnort: Taunus
Metallsonde: Minelab X Terra 305

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!

Beitragvon Zulu » Di 12. Jun 2018, 02:21

Nur weil da keine Hülsen lagen heißt das nicht das da keine war :winken:
Français non par le sang reçu mais par le sang versé.
Zulu Online

Benutzeravatar
Spezialist (Rang 6 von 7)
 
Beiträge: 598
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 02:41
Metallsonde: Garett ACE 250

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Militariasuche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste