ACHTUNG! Mit einer CORS-Spule kann man die Fundrate verdoppeln!
Logo Zur Startseite Neueste Beiträge

  • Information
Sie möchten einen Metalldetektor kaufen?
Hier Test- und Erfahrungsberichte lesen:
>>> Detektorcheck.de - Vergleichsportal für Metalldetektoren <<<

Sondeltourismus

Erfahrungsaustausch für eine erfolgreiche Schatzsuche und viel Spaß am Hobby.

Beitragvon Wallenstein » Mi 2. Jun 2021, 16:17





Ich finde es schade, dass die Archis in NRW ihren Genehmigungsinhabern das sondeln nur auf Äckern erlauben. Ist doch klar, dass diese dann zu Sondeltouristen werden, wenn die Felder bewirtschaftet sind.
Darum endlich Schluss mit diesen sinnlosen Regularien!
NRW und Niedersachsen machen ihre Genehmigungspolitik auf dem Rücken der anderen Bundesländer. Ihre Genehmigungssondler können im Wald suchen, müssen dazu aber in ein anderes Bundesland fahren. Was für ein Schwachsinn! ... auch aus ökologischer Sicht!
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4076
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Beitragvon Wallenstein » Mo 7. Jun 2021, 09:47

Schuld sich die Archäologen aus NRW, die ihre Sondler quasi zu "Raubzügen" in andere Bundesländer "nötigen" und es billigend in Kauf nehmen wenn ihre Genehmigungssondler außerhalb von NRW "Beute machen". Ist doch klar, dass die Archis aus Bayern dann sauer sind und über die Einführung des Schatzregals philosophieren. Der Ausschnitt aus Carsten Video war doch nicht zufällig gewählt. Das war eine öffentliche Warnung der Archäologie aus Bayern an ihre "Kollegen" in NRW.
Wer Carstens Videos schaut sieht, dass er oft erzählt, er wäre in einem anderen Land/Bundesland. Das ist eine Botschaft an seine Freunde in der Archäologie in NRW. Seht her ihr Nasen, ich finde einen Weg eure scheiß Beschränkungen zu umgehen.
Obwohl Carsten es gut meint, sollte er zukünftig besser solche Äußerungen vermeiden - wie auch die öffentliche Bombensucherei, weil das nur unserer Hobby in ein schlechtes Licht rückt.
Jens Diefenbach
Wallenstein Offline

Benutzeravatar
Experte (höchster Rang)
 
Beiträge: 4076
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 00:23
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Metallsonde: Teknetics T2 V9 und EuroTek PRO

Information


Diese Werbeanzeige verschwindet nach Forenanmeldung!



  • Information

Ausrüstung - Robuste Grabehacke


Robuste handliche Spitzhacke für Schatzsucher & Sondengänger. Der Stiel der Hacke kann herausgeschoben werden. Hierdurch verringert sich das Packmaß und er passt selbst in kleine Rucksäcke.

Mit der Grabehacke können Fundstücke schnell und trotzdem schonend geborgen werden. Der Detektor muß während des Ausgrabevorgangs nicht abgelegt werden, denn die Gewichtsverteilung der kleinen Spitzhacke ermöglicht ein zügiges einhändiges Ausgraben des Fundstücks.

Gewicht: ca. 1000 Gramm
Länge des Stiels: 40cm

Praxistipp: Im Baumarkt gibt es Werkzeughalter mit denen Dachdecker ihren Dachdeckerhammer am Gürtel befestigen. Diese kann man man hervorragend benutzen um die Grabehacke am Gürtel zu befestigen.




Zurück zu Entspannt und erfolgreich Sondeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast